Grenzüberschreitende Einsätze in Luxemburg

Luxemburg ist für Deutschland nicht nur ein beliebter Handelspartner, sondern bietet auch einen interessanten Markt für die grenzüberschreitende Durchführung von Arbeiten.

 

Zum Leistungsangebot deutscher Unternehmen in Luxemburg zählen neben den Warenlieferungen auch verstärkt die grenzüberschreitende Durchführung von produktbegleitenden Dienstleistungen wie Montagen, Reparaturen und Wartungsarbeiten sowie auch die Durchführung von Arbeiten im Bereich Bau- und Baunebengewerbe. Diese Tätigkeiten unterliegen weitaus komplexeren Regeln als einfache Warenlieferungen. So ist grenzüberschreitende Durchführung von Arbeiten und sonstigen Dienstleistungen in Luxemburg ist an einige arbeits- und steuerrechtliche Bedingungen sowie an entsprechende Meldepflichten bei der Inspection du Travail et des Mines und bei der Mittelstandsabteilung des Luxemburger Wirtschaftsministeriums geknüpft.

 

Die hier aufgeführten Informationen wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen übernimmt die EIC Trier GmbH keine Gewähr. Für Verbesserungsvorschläge, sachliche Hinweise und Anregungen sind wir jederzeit dankbar. Die hier aufgeführten Informationen ersetzen in keinem Fall eine rechtliche oder steuerliche Beratung.



Ihre Ansprechpartnerin:

Christina Grewe

Geschäftsführerin

Telefon: 0651 / 97567-11

Telefax: 0651 / 97567-33

E-Mail: grewe@eic-trier.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Tanja Weinand

Telefon: 0651 / 97567-12

Telefax: 0651 / 97567-33

E-Mail: tanja.weinand@eic-trier.de

EIC-Merkblatt "eCDF in Luxemburg"
eCDF_Luxemburg.pdf
PDF-Dokument [269.3 KB]
EIC-Dienstleistungsangebot für die erfolgreiche Marktbearbeitung in Luxemburg
DL_Luxemburg_2018_MAIL.pdf
PDF-Dokument [96.5 KB]

Mitarbeitereinsätze in der EU - zusätzliche Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie beachten

Kurzübersicht Mitarbeitereinsätze - Corona-Auflagen
Stand: 09.04.2021
Kurzübersicht_Einsätze_EU_Corona_Maßnahm[...]
PDF-Dokument [228.0 KB]

Ministerium für Wirtschaft in Luxemburg:

Coronavirus – Informationen und Empfehlungen für Unternehmen

 

https://meco.gouvernement.lu/de/dossiers/2020/coronoavirus-entreprises.html

Montag, den 14.06.2021

Luxemburg: Bauferien (Kollektivurlaub) in Luxemburg 2021

In Luxemburg gibt es zwei als allgemeinverbindlich erklärte Tarifverträge (Hoch- und Tiefbau sowie Heizungs- und Sanitärmonteure), die Bauferien (Kollektivurlaub) vorsehen. Die als allgemeinverbindlich erklärten tarifvertraglichen Vorgaben gelten zwingend sowohl für Luxemburger Unternehmen als auch für deutsche Unternehmen, die im Rahmen von grenzüberschreitenden Einsätzen in Luxemburg tätig werden.
Vollständige Meldung
Bauferien in Luxemburg 2021.pdf
PDF-Dokument [179.6 KB]

Mittwoch, 17.02.2021

Beantragung der A1-Bescheinigung für Mehrfachbeschäftigung jetzt nur noch im Online-Verfahren

Seit dem 01.01.2021 haben Arbeitgeber Anträge auf Ausstellung einer A1-Bescheinigung für Beschäftigte, die gewöhnlich in zwei oder mehr Mitgliedstaten eingesetzt werden, ausschließlich im Rahmen des elektronischen Antrags- und Bescheinigungsverfahrens A1 an den GKV-Spitzenverband, DVKA zu übermitteln (§ 106 SGB IV).

Vollständige Meldung
PM_A1_Mehrfachbeschäftigung_online.pdf
PDF-Dokument [150.6 KB]

Montag, den 11.01.2021

Luxemburg: Anhebung des Mindestlohn zum 1. Januar 2021

Luxemburg verfügt über einen gesetzlichen Mindestlohn, an den auch Entsendeunternehmen aus dem EU-Ausland gebunden sind.
Vollständige Meldung
PM_Luxemburg_Mindestlohn2021.pdf
PDF-Dokument [136.2 KB]

Montag, den 28.09.2020

Erneute Reisewarnung für Luxemburg -

Grenzüberschreitende Einsätze vorerst weiter möglich

Wegen einer erhöhten Zahl an Coronavirus-Neuinfektionen in Luxemburg hat das Robert Koch-Institut (RKI) das Großherzogtum seit dem 25. September erneut als Risikogebiet eingestuft.

Vollständige Meldung
PM_Reisewarnung_Luxemburg_25_September_2[...]
PDF-Dokument [158.3 KB]

Donnerstag, den 20.08.2020

Laut aktueller Meldung des RKI gilt Luxemburg nicht mehr als Risikogebiet!

 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

 

Mittwoch, den 15.07.2020

Reisewarnung für Luxemburg -

Grenzüberschreitende Einsätze vorerst weiter möglich

Wegen einer erhöhten Zahl an Coronavirus-Neuinfektionen in Luxemburg hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für Luxemburg ausgesprochen. "Vor nicht notwendigen, insbesondere touristischen Reisen nach Luxemburg wird derzeit gewarnt", erklärte das Ministerium. Luxemburg habe kumulativ die Neuinfiziertenzahl von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten, heißt auf der aktualisierten Homepage des Auswärtigen Amtes zur Begründung. Das Robert Koch-Institut (RKI) hatte Luxemburg kurz zuvor als Gebiet eingestuft, in dem "ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit Sars-CoV-2 besteht".

Vollständige Meldung
PM_Reisewarnung_Luxemburg_15_Juli_2020.p[...]
PDF-Dokument [156.5 KB]

Mittwoch, den 13.05.2020

Auslaufen der deutschen Grenzkontrollen am 15. Mai an der Grenze zu Luxemburg

An ersten deutschen Grenzen sollen die wegen der Corona-Pandemie eingeführten Kontrollen ab dem Wochenende gelockert werden. Das gab Bundesinnenminister Horst Seehofer bekannt und bestätigte damit Berichte der Deutschen Presseagentur.

An der Grenze zu Luxemburg sollen die Kontrollen am 15. Mai, also am Freitag, auslaufen.

Dienstag, 21.04.2020

Informationen der Fédération des Artisans zu Corona-Schutz und Hygienemaßnahmen auf Baustellen in Luxemburg

 

https://www.fda.lu/coronadownloads

Donnerstag, den 16.04.2020

Baustellen in Luxemburg ab 20.04.2020 wieder geöffnet!

In Zusammenhang mit einer vorsichtigen Aufhebung der Ausgangs-beschränkungen können Baustellen ab Montag dem 20 April 2020 wieder öffnen. Die vom Gesundheitsministerium aufgelegten Schutz- und Hygienemassnahmen sind zu beachten.

Freitag, den 03.04.2020

Grenzüberschreitende Einsätze in der EU und der Schweiz -

Auflagen und Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie

Vollständige Meldung
PM_Einsätze_EU_CH_Auflagen_Einschränkung[...]
PDF-Dokument [150.1 KB]

Mittwoch, den 10.10.2018

Luxemburg:

Bei diversen Aktivitäten ist die Abgabe einer Entsendemitteilung nicht mehr nötig

Vollständige Meldung
PM_Erleichterung_Entsendeauflagen_Luxemb[...]
PDF-Dokument [93.3 KB]

Montag, den 22.01.2018

Luxemburg: Aussetzung der Entsendeauflagen für Unternehmen aus dem Transportgewerbe

Vollständige Meldung
PM_Transportgerwerbe_Aussetzung_Entsendu[...]
PDF-Dokument [85.3 KB]

E I C - S E M I N A R

 

Mitarbeitereinsätze in Frankreich, Österreich und den BeNeLux-Märkten rechtssicher abwickeln

 

Termin: Dienstag | 31. August 2021
Uhrzeit: 13:00 Uhr - ca. 17:30 Uhr
Ort: IHK Trier | Bildungszentrum | Raum 1.7
Teilnehmerentgelt: 195 EUR zzgl. MwSt.