Grenzüberschreitende Einsätze in Belgien

©Brad Pict - fotolia.com

Belgien ist für Deutschland einer der beliebtesten Handelspartner -Rang neun unter den Absatz- und Beschaffungsmärkten. Zum Leistungsangebot deutscher Unternehmen in Belgien zählen jedoch nicht nur die reinen Warenlieferungen sondern auch verstärkt die grenzüberschreitende Durchführung von produktbegleitenden Dienstleistungen wie Montagen, Reparaturen und Wartungsarbeiten sowie auch die Durchführung von Arbeiten im Bereich Bau- und Baunebengewerbe. Diese Tätigkeiten unterliegen weitaus komplexeren Regeln als einfache Warenlieferungen. So ist die Durchführung von Werklieferungen und sonstigen Leistungen an diverse rechtliche, steuerliche und administrative Auflagen geknüpft. Zu beachten sind regelmäßig die Meldepflicht der entsandten Arbeitnehmer im Rahmen der LIMOSA-Meldung, die Schutz-vorschriften des lokalen Arbeitsrechts sowie die korrekte umsatzsteuerliche Abwicklung der Lieferungen und sonstigen Leistungen. Zudem verlangen die örtlichen Behörden in Belgien einen Befähigungsnachweis für einige Gewerbe und fordern ein aufwendiges Zulassungsverfahren für Bauunternehmen, die an öffentlichen Ausschreibungen teilnehmen möchten. Länger andauernde Einsätze sowie häufige Arbeitnehmereinsätze können zudem eine beschränkte Steuerpflicht in Belgien auslösen.

 

Die hier aufgeführten Informationen wurden mit größter Sorgfalt zusammen-gestellt. Für die Richtigkeit der Informationen übernimmt die EIC Trier GmbH keine Gewähr. Für Verbesserungsvorschläge, sachliche Hinweise und Anregungen sind wir jederzeit dankbar. Die hier aufgeführten Informationen ersetzen in keinem Fall eine rechtliche oder steuerliche Beratung.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Christina Grewe

Geschäftsführerin

Telefon: 0651 / 97567-11

Telefax: 0651 / 97567-33

E-Mail: grewe@eic-trier.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Dagmar Lübeck

Telefon: 0651 / 97567-16

Telefax: 0651 / 97567-33

E-Mail: luebeck@eic-trier.de

Info zum Treuemarkensystem in Belgien
Treuemarkensystem.pdf
PDF-Dokument [790.6 KB]

Donnerstag, den 23.10.2014

Grenzüberschreitende Einsätze in Belgien:

ConstruBadge für Arbeitnehmer auf Baustellen

Jeder Bauarbeiter muss bei einem Einsatz auf einer belgischen Baustelle mittlerweile sichtbar einen sog. ConstruBadge tragen. Das gilt auch für Mitarbeiter deutscher Unternehmen, die in Belgien einen Auftrag durchführen.

Vollständige Meldung
PM_Belgien_ConstruBadge.pdf
PDF-Dokument [15.2 KB]
Broschüre Arbeitgeber
ConstruBadge_Brochure_Buitenlandse_Werkg[...]
PDF-Dokument [2.5 MB]
Broschüre Arbeiter
ConstruBadge_Brochure_Buitenlandse_Arbei[...]
PDF-Dokument [2.3 MB]

E I C - S E M I N A R

 

Grenzüberschreitende Einsätze in Belgien und Luxemburg rechtssicher abwickeln

 

Termin: Dienstag | 27. Juni 2017
Uhrzeit: 14:00 Uhr - ca. 17.15 Uhr
Ort: IHK Trier | Tagungszentrum
Teilnehmerentgelt: 165 EUR zzgl. MwSt.